###seo

Information zum Vorhaben am Litzenteich

Ab Dezember 2023 bis März 2024 wird am Litzenteich bei Radibor eine Teichentschlammung durchgeführt.

Der Litzenteich ist Hauptbestandteil und Namensgeber des Naturschutzgebietes Litzenteich und ein wertvoller Lebensraum für zahlreiche geschützte und bedrohte Tiere wie Libellen, Wasserkäfer, Amphibien und Brutvögel. Durch seine starke Verlandung und seinen großflächig ausgedehnten Röhrichtbestand droht ein Verlust des wertvollen Lebensraumes und ein Rückgang der Artenvielfalt.

Um ein flächiges Verlanden des Litzenteiches zu verhindern, ist die Entschlammungsmaßnahme zwingend notwendig. Geplant ist, auf der Hälfte der Teichfläche Schilf zu schneiden und zu entschlammen. Möglichst viel des anfallenden nachweislich unbelasteten, organischen Teichsedimentes soll dann von der Fläche abgefahren und als Dünger auf Ackerflächen in der Umgebung ausgebracht werden. Der übrige Schlamm wird zu Inseln im Teich aufgeschoben.

Im Bearbeitungszeitraum kann es daher zu einem erhöhtem Verkehrsaufkommen durch Transportfahrzeuge und zu Sperrungen im Bereich des Litzenteiches kommen.